Experten für berufliche Vorsorge


Zulassung der Experten für berufliche Vorsorge

Wer als Experte für die berufliche Vorsorge tätig sein will, bedarf einer einmaligen Zulassung durch die OAK BV. Die Zulassung kann sowohl als natürliche wie auch als juristische Person beantragt werden. Dazu ist das jeweilige Gesuchsformular mit den entsprechenden Unterlagen einzureichen.


Weiterbildung der Experten für berufliche Vorsorge
Für alle Expertinnen und Experten gilt gemäss den Weisungen W-01/2012 „Zulassung von Expertinnen und Experten für berufliche Vorsorge“ die Pflicht zur kontinuierlichen Weiterbildung.
Um die Weiterbildungsveranstaltungen zu erfassen, stellt die Schweizerische Aktuarvereinigung (SAV) im Auftrag der SKPE eine Eingabemaske zur Verfügung. Für alle Mitglieder der SAV besteht ein persönlicher Login unter http://www.actuaries.ch/de/member/login.htm. Mitglieder der SKPE und der Sektion Aktuare SAV erfassen damit schon heute ihre Weiterbildungsveranstaltungen. Diese werden in Zukunft auch von der OAK BV ausgewertet. Bezüglich der Eingabe stellt die OAK BV die gleichen Anforderungen wie die SKPE. Alle zugelassenen Expertinnen und Experten, welche nicht Mitglied der SAV sind, bekommen auf Anfrage einen Zugang zur Eingabemaske. Für die Erfüllung der Pflicht zur kontinuierlichen Weiterbildung ist dieser zwingend. Die SKPE kann dafür von Nichtmitgliedern eine Gebühr erheben. Bitte wenden Sie sich für die Erstellung eines Zugangs an die Schweizerische Aktuarvereinigung c/o Swiss Re, Mythenquai 50/60, 8022 Zürich, Tel. +41 43 285 26 81, sekretariat(at)actuaries.ch.